nur ein wiederkommender Gedanke

Nach unten

nur ein wiederkommender Gedanke

Beitrag  TrackBall am Fr Mai 01 2009, 00:59

Manche Menschen wollen anderen nicht länger zur Last fallen oder können ihrem Leben keine Freude mehr abgewinnen; manche deshalb, weil sie Menschen, die sie geliebt haben, durch Trennung oder Tod verloren haben. Immer häufiger auch sind es alte Menschen, die vereinsamt sind oder sich überflüssig fühlen. Andere glauben, dass sie eine nicht wieder gut zu machende Schuld auf sich geladen haben und wollen sich selbst bestrafen. Menschen, die mit dem Wissen leben müssen, eine schwere oder unheilbare Krankheit zu haben, stellen sich ebenfalls häufig die Frage, ob das Weiterleben so noch einen Sinn hat. Manchmal sind es auch berufliche oder finanzielle Schwierigkeiten, welche die eigene Existenz in Frage stellen.
avatar
TrackBall

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 08.04.09
Alter : 42

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: nur ein wiederkommender Gedanke

Beitrag  frecheHexe am Fr Mai 01 2009, 15:14

Lieber Tracki....

Manchmal..... ich würde mal sagen, manchmal ist zum Glück NUR manchmal.

Jeder Mensch grübelt hier und da über dies und das. Geht es ihm gut, grübelt er weiniger. Geht es ihm schlecht, grübelt er vermehrt und stellt sich allzu gern die immer wiederkehrende Frage "WARUM ICH?".

Gehandicapte Menschen, haben es manchmal schwerer, wenn sie Krebs haben, oder eine schwere Form einer Krankheit/Genfehler.
In Verbindung damit, dass solch ein Mensch auch gern arbeiten möchte, aber keinen Arbeitsplatz bekommt, warum auch immer, hat er es selbstverständlich doppelt so schwer, denn er trägt mittlerweise schon zwei Päckchen.
Kommt auch noch der Verlust geliebter, viell auch eng vertrauter Menschen hinzu, trägt man schon drei Päckchen.
Hier kann man diesen Menschen helfen, indem man ihnen Hand wie auch Ohr reicht um sie zu verstehen, dass es gute Freunde sind und man gern bereit ist, ihnen zuzuhören, sie zu verstehen und eventl falls möglich auch Verständnis, Trost und Rückhalt zu bieten. Dies ist durchaus auch via Internet und Telefon möglich.

Menschen, die mit dem Wissen leben müssen, eine schwere oder unheilbare Krankheit zu haben, stellen sich ebenfalls häufig die Frage, ob das Weiterleben so noch einen Sinn hat.
Doch, es hat einen Sinn. Niemand wird ohne Grund geboren. Ich kann es viell nicht erklären, da ich auch nur ein Mensch bin, aber alles hat einen Grund.
Viell sollten solche Menschen sich an Tagen, an denen es ihnen besser geht, das tun, was ihnen am meisten Spass bereitet.
Z.B. Hobbys, die wunderschöne Natur betrachten, fotografieren, auch einmal Objekte aus einer anderen Sicht und Perspektive fotografieren, etc.

Manche Menschen wollen anderen nicht länger zur Last fallen oder können ihrem Leben keine Freude mehr abgewinnen
Ist es denn wirklich so, oder glaubt dies nur der angeblich zur Last fallende?
Ich denke, dies ist ein Irrglaube vieler Menschen, denn es besteht ein gewaltiger Unterschied darin, ob ein Mensch wirklich zur Last fällt, weil er ein fauler Schmarotzer ist, oder eben doch nur ein Mensch, der gern von seinen Mitmenschen gestützt wird, weil man ihn liebt und er keine Schuld für diese Umstände trägt.

Immer häufiger auch sind es alte Menschen, die vereinsamt sind oder sich überflüssig fühlen.
Ja, das ist Europa im 2. Jahrtausend. LEIDER!
Aber auch da kann man helfen, gerade wenn man sich selbst einsam fühlt, kann man auch in Altenheimen etc. solchen Leutchen helfen, indem man ihnen vorliest, sich mit ihnen Unterhält, oder anderweitig die eine oder andere Stunde am Tag mit ihnen beschäftigt.
Mit solch guten Taten kann man sich auch selbst sehr gut ablenken.

Andere glauben, dass sie eine nicht wieder gut zu machende Schuld auf sich geladen haben und wollen sich selbst bestrafen.
Solche Gedanken sind nicht gut, denn die verstorbenen Menschen leben in uns weiter und wollen, dass die Hinterbliebenen glücklich leben. Eventuelle Sünden haben sie ihnen längst in ihren letzten Minuten vergeben.
Öfter vertieft an sie zu denken, daran, wie schön es mit ihnen war, verbindet auch nach dem Tod.

Ich hoffe, es ist mir ein wenig gelungen, mich hierzu zu erklären. Wink
Liebe Grüßchen von der frechen sunny
avatar
frecheHexe

Anzahl der Beiträge : 1344
Anmeldedatum : 09.04.09
Ort : mein geliebtes Minga

Benutzerprofil anzeigen http://www.ermicona.de

Nach oben Nach unten

Re: nur ein wiederkommender Gedanke

Beitrag  mieze am Fr Mai 01 2009, 15:39

also cih muss mich mal da anschliesen schöner könnte man es net schreiben wie das hexerl

vor allem man darf sich selber nie aufgeben sonst hat man schon verloren

aber wenn man hofft und es auch wahrnimmt kann es sehr gut funktionieren

hob a a bisse senf dazu gemischt sfg

die olle ulkige ulknudel

mieze

Anzahl der Beiträge : 1152
Anmeldedatum : 08.04.09
Alter : 49

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: nur ein wiederkommender Gedanke

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten